Träger


Träger der Einrichtungen ist die Firma SOLA GmbH (UID: ATU57280739), welche aus der 1996 gegründeten Lemmerer & Olbrich OEG hervorgegangenen ist.
Philosophie der Firma ist die Schaffung eines attraktiven, auf einem durchdachten pädagogischen Konzept beruhenden Lebensraum für junge Menschen, die in ihrem Elternhaus nicht die nötigen Voraussetzungen dafür vorfinden.
Wir verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen, welches mit aktuellen betriebswirtschaftlichen Erkenntnissen und Preisbewußtsein die Betreuung von Kindern und Jugendlichen auf hohem Qualitätsniveau sichert.
Erstes Ziel unserer Arbeit ist es, den bei uns untergebrachten jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, zu einem selbstständigen, innerhalb der Gesellschaft akzeptierten, lebensbejahenden Menschen heranzureifen.
Den aus der Maßnahme der Kinder- und Jugendhilfe entlassenen Jugendlichen soll es möglich sein, ein eigenständiges selbstbestimmtes Leben zu führen und in unserer Gesellschaft Zufriedenheit zu erlangen.

Wir sind Mitglied beim Verein SOZIALPÄDAGOGIK OBERÖSTERREICH




UNSER LEITBILD

Wir sind eine sozialpädagogische Organisation, die seit 1996 Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Verhältnissen ein Zuhause bietet.
Unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen sind wir bestrebt, die Kinder und Jugendlichen dabei zu unterstützen, sich zu stabilisieren und eine positive Haltung zum Leben zu erlangen.
Das stimmige, tragfähige und gelebte Wertefundament unserer Arbeit basiert auf wertschätzendem Umgang, Beständigkeit und Verantwortung.
Der Grundpfeiler unserer Tätigkeit ist das persönliche und professionelle Engagement unserer MitarbeiterInnen. Im Rahmen unserer Teamarbeit versuchen wir gemeinsame Ziele zu erreichen, uns gegenseitig zu unterstützen und Synergien zu nutzen.
Das wesentliche Mittel unserer Pädagogik ist Beziehungsarbeit. Unsere Begleitungs- und Betreuungsprozesse sind qualitätsorientiert, zielgerichtet und werden regelmäßig evaluiert. Dieser Standard wird durch die Unterstützung externer Fachkräfte gesichert.
Wir fühlen uns gegenüber den Herkunftsfamilien, der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe und den KlientInnen zu transparenter, konstruktiver Zusammenarbeit verpflichtet. Durch eine gute Vernetzung mit den Menschen und Institutionen in unserem Umfeld wollen wir gegenseitiges Verständnis, Anerkennung und Akzeptanz erreichen.