SOLA Langenstein


Die Wohngruppe Langenstein ist seit 1996 sozusagen unser Stammhaus. Hier leben 9 Kinder und Jugendliche, vorwiegend im schulpflichtigen Alter, in 9 Einzelzimmern. Das Leben in der Gruppe ist sehr familiär, eine besondere Stärke ist die individuelle Förderung der Kinder. Auch die örtlichen Vereine und Organisationen wie die Freiwillige Feuerwehr sind wichtige Anknüpfungspunkte für unsere Kinder. Die tägliche pädagogische Betreuung wird je nach Programm von 2 bis 3 SozialpädagogInnen geleistet. Eine fürsorgliche Haushälterin ist die ideale Ergänzung zum pädagogischen Team.
Durch die enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen (Volksschule, ASO und Neue Mittelschule können bequem zu Fuß erreicht werden) gelingt auch die Integration besonders schulschwieriger Kinder im öffentlichen Schulsystem.

Die Gemeinde Langenstein liegt am Rande des Mühlviertels nahe der Donau im Bezirk Perg. Die Infrastruktur in unmittelbarer Umgebung ist sehr gut, die 20 Km entfernte Landeshauptstadt Linz ist mit Bus oder Bahn leicht erreichbar.
Um mehr über die Gemeinde Langenstein zu erfahren, klicken Sie bitte hier



In der Wohngruppe Langenstein werden die Kinder und Jugendlichen auf ihrem persönlichen Weg zu einer weitgehend unabhängigen und selbstbestimmten Lebensführung unterstützt. Wir leben den Kindern das Realitätsprinzip vor und konfrontieren sie täglich damit. Dies beinhaltet einerseits sie Schaffung von Freiräumen zur Entfaltung der persönlichen Ressourcen und andererseits Forderungen und Herausforderungen, Orientierung an Regeln, Übernahme von Verantwortlichkeiten und die damit verbundenen Pflichten. Denn nur erfolgreich bewältigte Aufgaben stärken die Kinder und vermitteln ihnen das Gefühl, im Leben zu stehen und zum Tragen von Verantwortung fähig und bereit zu sein.
Die Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen am sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben sowie die Gewährleistung ihrer Mitbestimmung sind zentrale Aufgaben unserer pädagogischen Arbeit. Dazu gehören u.a. das Entwickeln von Kommunikationsfähigkeiten, die Stärkung der personalen, psychosozialen und sozial-emotionalen Kompetenz, das Akzeptieren der eigenen Lebensgeschichte, die Förderung der Fähigkeiten und Fertigkeiten durch entsprechende Lern- und Gestaltungsangebote. Ebenso die Förderung und Stabilisierung der Persönlichkeit im emotionalen, sozialen und kognitiven Bereich sowie die Förderung der Eigen- und Fremdwahrnehmung.
Die Kinder und Jugendlichen werden von uns ein Stück ihres Lebensweges begleitet. Wir nehmen die Herkunftsfamilien, insbesondere die Eltern der Kinder ernst, respektieren sie und beziehen sie adäquat in den Alltag mit ein. In unserer Haltung, der Zusammenarbeit, der Kommunikation und des Erziehungsstils strahlen wir Herzlichkeit, eine positive Lebenseinstellung, Respekt, Wertschätzung, Transparenz, Verlässlichkeit, Verständlichkeit und Verständnis, Konfliktbereitschaft und Durchhaltevermögen aus. dadurch vermitteln wir unsererseits den Kindern im Alltag Stabilität, Sicherheit und Konstanz. Für uns bedeutet Erziehung unter anderem: Zuhören können, streiten dürfen, Grenzen setzen, Freiraum geben, Gefühle zeigen, Zeit haben, Mut machen.

FAKTENCHECK


eine Einrichtung für insgesamt 9 Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts
Aufnahmealter 6 - 14 Jahre, maximale Aufenthaltsdauer bis zur Beendigung der KJH-Maßnahme
ein Einfamilienhaus im dörflichen Raum im Bezirk Perg
ausschließlich Einzelzimmer, großer Garten
gute Infrastruktur in der unmittelbaren Umgebung, nur 15 Km von Perg und 20 Km von Linz entfernt
Volksschule, ASO und Neue Mittelschule zu Fuß erreichbar
höhere Schulen und zahlreiche Ausbildungsplätze gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar
hervorragende Zusammenarbeit mit allen Schulen
Personal: 5 SozialpädagogInnen (incl. Bereichsleitung), Haushälterin, StiftungspraktikantIn
langjährige Erfahrungen mit Sonderkonzepten